Die Bhagavad Gita

Eine Einführung in das Weisheitswerk Indiens

Die Bhagavad Gita ist neben der Bibel und dem Ikea-Katalog das meistgedruckte Buch der Welt. Hierin zeigt sich vielleicht auch der Unterschied zu andere wichtigen Schriften des Yoga – dem Yoga-Sutra von Patanjali und der Hatha Yoga Pradipika: Die Gita möchte als alltagstauglicher Wegweiser dienen.

Sie beschreibt kein langes Halten von Körperstellungen oder das Erlernen der Meditation, um zum Wissen über das eigene Da-Sein zu finden. Es werden auch keine übernatürlichen Fähigkeiten und Kräfte versprochen.

Laut Bhagavad Gita stellt unser Alltag mit all seinen Herausforderungen das „Schlachtfeld“ dar, das auch den Protagonisten Arjuna schier verzweifeln lässt. Arjuna stellt immer wieder praktische und philosophische Fragen zum Leben und zum Yoga:

Handeln, aber wie? Tun, aber was? Sich begeistern, warum? Hier-Sein, wozu?

Arjunas Lehrer Krishna hilft seinem Schüler, seine Lebensaufgabe zu verstehen und zu bewältigen. Und so kann die Gita auch uns helfen, den Alltag bewusst zu leben und alltagstauglich zu spiritualisieren.

An drei Vorabend-Terminen widmen wir uns dem inspierenden Gespräch, das Arjuna mit Krishna führt. Auch Einzel-Termine können besucht werden da der Einstieg in den Dialog zwischen Lehrer und Schüler an jeder Stelle des Werkes interessant und hilfreich sein kann.

Termine:

Teil 1 – Kapitel 1-6 Freitag, 02. Februar 2018: der Weg des Karma Yoga
Teil 2 – Kapitel 7-12 Freitag, 08. Juni 2018: der Weg des Bhakti Yoga
Teil 3 – Kapitel 13-18 Freitag, 21. September 2018: der Weg des Jnana Yoga

Beginn: jeweils 18.30 – 20.30 Uhr
Lehrer: Ricke-Saranya Penaranda

Kosten: alle Termine 75,- EUR, Einzeltermin 30,- EUR

absenden
Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Die o.g. Teilnahmegebühr ist bis spätestens 14 Tage vor Workshop-Beginn auf unser Konto einzuzahlen. Die Kontodaten erhältst du per E-Mail. Mit dem Eingang des Betrages ist der Platz verbindlich reserviert. Bei Stornierung bis 7 Tage vor dem Workshop erstatten wir die Gebühr in voller Höhe. Bei Stornierung 6 bis 1 Tag(e) vor Workshop-Beginn erhältst du eine Gutschrift über den gezahlten Betrag. Eine Stornierung oder Umbuchung muss schriftlich erfolgen. Am Veranstaltungstag ist keine Stornierung und keine Umbuchung mehr möglich. Auch bei Nichterscheinen ist die Gebühr in voller Höhe fällig. Mit deiner Anmeldung und der Überweisung der Teilnahmegebühr akzeptierst du diese Bedingungen.