Welche Yoga-Stile, welche anderen Disziplinen und Einflüsse prägen deinen Unterricht?
Ich bringe das von der amerikanischen Physiotherapeutin Lara Heimann entwickelte LYT Yoga nach Deutschland. Als funktionales Vinyasa Yoga vereint dies meine Ursprünge aus dem klassischen Vinyasa Yoga, dem Pilates und dem Pre- und Postnatal-Yoga ganz wunderbar.

Warum unterrichtest du Yoga?
Die meisten von uns verbringen zu viel Zeit sitzend, arbeitend oder zusammengekrümmt vor ihrem Smartphone, dadurch entstehen Dysbalancen und Kompensationsmuster im Körper und Geist. Ich liebe es, Menschen zu helfen, dies durch sichere und smarte Bewegungsmuster wieder auszugleichen und zu einer starken und gesunden Haltung und Bewegung und somit mehr Freiheit auf und außerhalb der Matte zu gelangen. Dabei darf auch der Affengeist zur Ruhe kommen und der Blick in die entspannten Gesichter der Schüler am Ende der Klasse ist mein Warum. Als Zweifach-Mama freue ich mich ganz besonders die einzigartige Wirkung von Yoga auch an werdende und frisch gebackene Mütter weiterzugeben.

Beschreibe jemandem, der noch nie Yoga praktiziert hat, deine Art, Yoga zu unterrichten
LYT Yoga ist eine funktionale Form des Vinyasa Yoga, in dem man Bewegungen mit dem Atem kombiniert. LYT Yoga-Klassen folgen immer einen bestimmten Ablauf aus Vorbereitung, Sonnengrüßen und strategisch aufgebauten Sequenzen mit sehr bewussten Bewegungen und einer sicheren, individuellen Ausrichtung. Dich erwartet innerhalb dieses Blueprints allerdings eine große Bandbreite an Bewegungsmustern, die dich jedes Mal von neuem überrascht, herausfordert und damit deinen Körper, dein Herz und deinen Geist belebt und gleichzeitig zur Ruhe kommen lässt. Elemente der Yoga Philosophie, Meditationen und Atemübungen fließen außerdem in meinen Unterricht mit ein.

Welche Rolle spielt Yoga in deinem Leben?
Yoga mit all seinen Facetten spielt eine große Rolle in meinem Leben. Kleine Elemente aus dem Yoga praktiziere ich täglich, ob Meditation, Yoga Nidra oder eine Asana-Praxis. Vielmehr lebe ich allerdings ständig den Yoga-Weg, ob in der Beziehung zu mir selbst und zu anderen, dem ständigen Reflektieren meines Konsum- und Ernährungsverhaltens oder der Begleitung meiner Kinder beim Groß werden.

Dein Kraftort?
Am Wasser, egal ob am Meer, der Elbe oder einem See