Verbundenheit fühlen –

Yoga, Klang und das peruanische Medizinrad

Sonntag 17. November 2019

Wir sind als menschliche Wesen aufs innigste mit der Natur verbunden. Jeder Atemzug, jeder Schluck Wasser kommt aus der Natur, nährt uns und lässt uns leben. Das vergessen wir oft, weil alles so selbstverständlich und im Überfluss da zu sein scheint. Unsere Beziehung zu den Elementen ist ernsthaft aus der Balance geraten. Wir haben uns mehr und mehr vom Rhythmus der Natur entfernt, sind abhängig von moderner Technik und lassen uns von den neuesten technischen Spielereien blenden. Wir leben abgeschirmt in unseren Häusern und entfernen uns dadurch auch immer mehr von uns selbst.

In diesem Mantra-Yoga-Special wenden wir uns wieder ganz bewusst dieser Verbundenheit zum Ursprünglichen zu. Madhavi-Dani unterstützt deine Yogapraxis durch Klänge und ausgewählte Mantras, um dich tief mit deinem eigenen Herzen zu verbinden. Denn wir sehen die wirklich wichtigen Dinge nicht mit unseren Augen und dem Verstand, sondern nur mit unserem Herzen.

Nach der Yogapraxis eröffnen wir gemeinsam den heiligen Raum, begrüßen die Elemente und die Himmelsrichtungen und die abschließende Heilreise beginnt. In der peruanischen Tradition des Medizinrades stehen die Himmelsrichtungen für verschiedene Aspekte unseres Lebens. So steht der Osten zum Beispiel für Aufbruch und Neubeginn, im Süden steckt das Feuer für unser berufliches Leben und unsere Beziehungen. Der Westen lädt uns ein, Dinge zum Abschluss zu bringen und im Norden finden wir Aufschluss über unser Verhältnis zum Göttlichen in all seinen Formen und Gestalten, Frieden und Stille. So kannst du während dieser Session Antworten erhalten, wo deine persönliche Reise hingeht und wie dein nächster Schritt aussehen kann.

Lehrerin: Daniela Madhavi Borde

Zeit: 17.00 – 20.00 Uhr
ANMELDUNG: hier